Unsere Osterecke!

Osterbräuche aus aller Welt

Osterfeuer, Osterstrauch, das Färben und Verstecken von bunten Eiern und nicht zuletzt der Osterhase – hierzulande kennen und pflegen wir wunderschöne Traditionen um das Frühlingsfest zu begehen. Aber wie wird Ostern in andern Regionen der Erde gefeiert? Wir nehmen Sie mit auf eine kleine Ostereise rund um die Welt.

Deutschland – der Osterhase
Vermutlich stammt der Osterhase vom Oberrhein und aus dem Elsas. 1682 wurde er erstmal im Dokument  „De ovis paschalibus – von Oster-Eyern“ erwähnt. Hasen und Eier standen schon bei den alten Germanen als Symbole für Fruchtbarkeit und Neubeginn.

Frankreich – fliegende Glocken
Der Legende nach verlassen in Frankreich am Karfreitag alle Glocken das Land, um nach Rom zu fliegen. Auf Ihrem Rückweg bringen Sie den Kindern allerlei Süßes in Form von Glocken und Muscheln mit. Am Ostersonntag läuten Sie dann wieder um das Osterfest anzukündigen.

Spanien – Prozessionen mit Figuren
Riesige Jesus- und Heiligenfiguren werden hier durch die Straßen getragen, um das Opfer Jesu zu Ehren. Dabei geht es recht gruselig zu. Manche der Teilnehmer sind mit spitzen Kapuzen vermummt und tragen eiserne „Büßerketten“.

England – Welches Ei bleib heile?
In Großbritannien spielen die Kinder „Egg-shackling“. Dabei werden rohe Eier mit dem Namen eines Kindes versehen. Gewinner ist das Kind, dessen Ei am längsten in dem hin- und hergeschüttelten Sieb unversehrt bleibt.

Polen – Ein Osterfrühstück ohne gleichen
Nach dem sehr wichtigen Kirchgang am Ostersonntag endet auch die Fastenzeit. Nun folgt ein gemeinsames Frühstück, unter dem der Ostertisch sich biegen mag. Verschiedene Wurst-und Fleischsorten, das Osterbrot mit Kreuz, ein aus Zucker gefertigtes Lamm, Rote Beete mit Meerrettich und die speziellen Kuchensorten Babka, Sernik, Makowiec, Mazurka und Paska geben sich ein Stelldichein.  Am wichtigsten sind aber die zuvor in der Kirche gesegneten Speisen, die Glück für alle Anwesenden bringen sollen.

USA – Welcher Hut ist der Schönste?
In den USA ist die traditionelle Easter Parade auf der 5th Avenue in New York immer das absolute Highlight. Hier ziehen alle bunt verkleidet und mit Blumen geschmückt durch die Straßen und feiern ausgelassen das Osterfest. Die fantasievollen Hüte sind jedes Jahr der Renner!

Die Bermudas – Ostern in luftiger Höhe
Auf den Bermudainseln lässt man zu Ostern Drachen steigen. Diese speziellen Osterdrachen symbolisieren die Seele, welche sich am Ostersonntag in die Lüfte erhebt.

Australien – hier kommt der Osterbeutler
In Australien leiden die Hasen unter einem gewissen Popularitätsverlust, seit sie ins Land eingeschleppt wurden und nun immer wieder als Plagen auftreten. Bedroht hingegen ist der Bilby, ein putziger Kaninchennasenbeutler, welcher kurzerhand zum neuen Eierlieferanten umfunktioniert wurde. Und da er seine Sache so gut macht, gibt es in Down Under sogar Bilbies aus Schokolade zu kaufen.

 

Hier gibt es unsere schönsten Oster-Ideen für Sie zum Download:

Leckere Osterrezepte

Eier färben ohne Chemie

Spannende Kreuzworträtsel

Ausmalbilder für die Kleinen

Weitere Themen